Bruno Martin ist der neue Grüne Seeländer Grossrat

Die GRÜNEN Seeland sind neu durch Bruno Martin im Grossen Rat vertreten. Er rückt für Kilian Baumann nach, der im Oktober in den Nationalrat gewählt wurde. Die GRÜNEN Kanton Bern freuen sich, dass mit Bruno Martin weiterhin ein Vertreter der Bio-Landwirtschaft für die GRÜNEN im Grossen Rat sitzt.

Am 20. Oktober wurde Kilian Baumann ins nationale Parlament gewählt. Der Biobauer politisierte seit 2014 für die Grünen Seeland im Grossen Rat. Er gibt sein Grossratsmandat per Mitte November ab. Kilian Baumann war Mitglied in der Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK).

Im Grossen Rat setzte er sich unter anderem für eine Verlängerung des Gentechmoratoriums, für die Berner Bio-Offensive und Biodiversitätsförderung, für Energieeffizienz im Gebäudebereich und Baustoffrecycling, weniger Pestizide und sauberes Trinkwasser und für einen Vaterschaftsurlaub ein. Die GRÜNEN Kanton Bern danken Kilian Baumann herzlich für seine gute Arbeit im Grossen Rat und wünschen ihm viel Erfolg im Nationalrat.

Bruno Martin tritt sein neues Amt Mitte November an. Er ist Bio-Winzer und führt seit knapp 30 Jahren ein Weingut von acht Hektaren in Ligerz, das Bio-Suisse und Demeter zertifiziert ist. Lokal hat er sich einen Namen gemacht, da er in seinem Dorf einen Fernwärmeverbund gegründet hat und im Seeland kennt man ihn zudem als überzeugten Verfechter der Trinkwasser-Initiative.

Neben seinem Engagement für nachhaltige Bodennutzung und pestizidfreiem Trinkwasser möchte sich Bruno Martin aber auch für Bildung und ein gutes Gesundheitswesen einsetzen. Frei nach dem Motto „Geschenkte Werte erkennen, respektieren und mich bewusst dafür einsetzen„

Die Grüne Fraktion freut sich auf die Zusammenarbeit mit Bruno Martin und wünscht ihm einen guten Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.