Speeddating vom 20. November 2017

Freiwilliges Engagement und Ehrenämter sind entscheidend für ein gutes Zusammenleben in der Gemeinde. Sportliche und kulturelle Anlässe sind undenkbar ohne die unzähligen Stunden unbezahlter Einsätze. Alle Vereine und Interessegruppen der Gemeinde, von den Landfrauen bis zu den Schützen, funktionieren dank engagierten Vorstandsmitgliedern und bereichern dadurch die Lebensqualität bei uns. Die Kirche lebt vom freiwilligen Einsatz und Engagement ihrer Mitglieder. Auch die politische Arbeit in Kommissionen und Arbeitsgruppen wird mehrheitlich ehrenamtlich und auf freiwilliger Basis geleistet.

Deshalb organisierten wir zum ersten Mal in Seedorf eine Freiwilligenbörse nach dem Modell des Speeddatings. Dabei können sich Organisationen und Vereine präsentieren an einem Tisch und aufzeigen, was sie tun und für welche Funktionen sie Freiwillige suchen. Interessierte Personen, die sich von Tisch zu Tisch bewegen, können so unverbindlich erfahren, wo und wie sie sich engagieren können.

Dieses Speeddating vom 20. November war ein grosser Erfolg! 14 Vereine und Organisationen beteiligten sich mit eigenen Tischen an dem Speeddating, und auch der “Anstrum” von Interessierten war um einiges grösser als erwartet!

Wir danken herzlich allen Vereinen, Organisationen und Gruppen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben und selbstverständlich auch allen an Freiwilligenarbeit Interssierten und hoffen, dass sich hier möglichst viele neue Zusammenarbeiten ergeben werden.

Die Plakate der beteiligten Gruppierungen finden Sie hier:

IG Alter; Präsident Dorfschaft Seedorf-Aspi; Sekretär Dorfschaft Seedorf-Aspi; Kassier  Dorfschaft Seedorf-Aspi; AktuarDorfschaft Seedorf-Aspi; Kirchgemeinde Seedorf; Landfrauen Seedorf; MG Detligen; Rotkreuzfahrdienst; Turnverein Seedorf; Verein Chutzenturm; Gruppe Deutschkurse; Dorfmusuem Seedorf; Elternforum SeedorfWohn- und Pflegeheim Frienisberg; Grüne Seedorf;